Für Freiheit und Demokratie

++  AKTUELL: Willkommen im Faschismus!
++  AKTUELL: Wahl 2021: Deutschlands dunkle Zukunft
++  AKTUELL: Menschenrecht Bildung nur für „Geimpfte“?
++  RECHT: Urteil von Weimar: Acht Razzien im Umfeld
++  AUFKLÄRUNG/PCR-TESTS: Nanomaterialien in Corona-Schnelltests
++  AUFKLÄRUNG/„IMPFWAHN“: Illegale Geheimverträge des „Impf“herstellers Pfizer mit Nationalstaaten
++  AUFKLÄRUNG/MASKENWAHN: Hohe Kohlendioxidwerte unter Gesichtsmasken bei Kindern  ++  

Aktuell –  Termine

Artikel

Experten fordern AUSSÖHNUNG in Corona-Debatte
Berliner Zeitung, 07.07.2021, MICHAEL MAIER

Wissenschaftler und Fachleute fordern: Der Bevölkerung müsse die Angst in der Pandemie genommen werden, um die Spaltung der Gesellschaft zu überwinden.

Download (PDF)»

ganzer Artikel

BREMER AUFRUF ZUM DIALOG

Gegen die Spaltung der Gesellschaft

Download Aufruf (PDF)»


ANTWORT AUF DEN AUFRUF »NACHDENKEN STATT 'QUERDENKEN': WIRKSAMER GESUNDHEITSSCHUTZ FÜR ALLE«

Download Antwort (PDF)»

Die Menschen sind sich des Krieges nicht bewusst, der gegen sie geführt wird
uncut-news, 15.10.2021

NachDenkSeiten - Corona und Justiz: Die unterlassene Hilfeleistung
Foto: uncut-news

Paul Craig Roberts ist ein US-amerikanischer Ökonom und Publizist. Er war stellvertretender Finanzminister während der Regierung Reagan und ist als Mitbegründer des wirtschaftspolitischen Programms der Regierung Reagans bekannt.

Washington, abgeschirmt durch die Hurenmedien, hat uns lange Zeit über alles belogen – 9/11, Massenvernichtungswaffen, Assads Einsatz von Chemiewaffen, iranische Atomwaffen, russische Invasionen, Osama bin Laden, Muammar Gaddafi, Russiagate, Trump-Aufstand. Derzeit werden Lügen eingesetzt, um die Amerikaner mit einem „Impfstoff“ zu schädigen, der gefährlicher ist als das Virus.

ganzer Artikel

Corona und Justiz: Die unterlassene Hilfeleistung
NachDenkSeiten, 14.10.2021, TOBIAS RIEGEL

NachDenkSeiten - Corona und Justiz: Die unterlassene Hilfeleistung
Foto: r.classen / Shutterstock

Auch manche Juristen verweigern aktuell den angemessenen Schutz für Bürger gegen einen übergriffigen Staat – wie Teile von Medien, Opposition, Gewerkschaften oder Kirchen. Um überfällige und angreifbare juristische Positionierungen zur Corona-Politik zu vermeiden, ist die anscheinende Verschleppung von Urteilen durch manche Gerichte offenbar ein Mittel der Wahl. Andere Juristen wiederum üben scharfe Kritik an der Corona-Politik und ihrer Abschirmung durch Teile der Justiz.

Ein bestimmendes Gefühl vieler Bürger im Zusammenhang mit den unverhältnismäßigen und nicht evidenzbasierten Corona-Maßnahmen ist das der Verlassenheit.

ganzer Artikel

Die mRNA-Technologie – eine Nanoatombombe
apolut, 14.10.2021, BERND LUKOSCHIK

apolut - Die mRNA-Technologie
Foto: Keith Tarrier / Shutterstock.com

Wer erinnert sich nicht an das Interview in den Tagesthemen mit dem Softwareingenieur Bill Gates – das gar kein Interview war, sondern eine von demütig zustimmendem Nicken des Journalisten begleitete Ansprache an den Fernsehzuschauer? Alle zurzeit 7 Milliarden Menschen seien durchzuimpfen, was als Menschen- und Naturbild voraussetzt:

Erstens muss Gesundheit produziert werden; wir empfangen sie dankbar aus der Hand der Spezialisten und werden dabei zu Gesundheitskonsumenten.

Zweitens sind alle Menschen im Prinzip gleich hinsichtlich der Herstellung von Gesundheit, und alle Menschen wollen ihre Gesundheit produziert bekommen: Keinem wird zugestanden, dass er sich vielleicht selbst, nach eigenen Vorstellungen und Methoden, darum kümmern möchte.

ganzer Artikel

Seit Montag ist die Würde des Menschen nicht mehr unantastbar, sondern kostenpflichtig testbar
Anti-Spiegel, 12.10.2021, THOMAS RÖPER

Anti-Spiegel - die Würde des Menschen
Foto: Anti-Spiegel

Ab dem 11. Oktober gilt in Deutschland, dass „ungeimpfte“ Menschen massive finanzielle Nachteile erleiden. Die „Impfpflicht“, die es angeblich nicht gibt, ist damit de facto Realität geworden und die Zweiklassengesellschaft, die bis vor kurzem als undenkbar galt, wurde eingeführt.

Seit Montag gilt die faktische Impfpflicht in Deutschland. Wer nicht „geimpft“ ist und keinen befreundeten Arzt hat, der ihm attestiert, dass er sich aus gesundheitlichen Gründen nicht impfen lassen darf, auf den kommen nun immer höhere Kosten und ein Entzug von Grundrechten zu. In Deutschland gelten längst 2G oder 3G Regeln, nach denen jemand, der nicht „geimpft“ ist und keinen frischen negativen Corona-Test hat, nicht mehr in Kneipen, Restaurants, Konzerte, ja sogar Geschäfte darf. Selbst der Einkauf von Lebensmitteln ist nicht mehr ohne diesen Unsinn möglich.

ganzer Artikel

Ein Haus- und Notarzt äußert seine Meinung zur Corona-„Impfung“
Corona Blog, 12.10.2021

Corona Blog - Haus- und Notarzt äußert seine Meinung
Foto: Corona Blog

Die „Impfung“ war mir von Anfang an suspekt. Es ist doch sowohl grundlegendes Wissen als auch praktische Erfahrung, daß quasi alles, was intramuskulär injiziert wird, kurze Zeit später im Blutkreislauf und dann am Zielorgan ankommt (Bsp. Beruhigungsmittel, zentralwirksame Schmerzmittel – Gehirn). Die Vorstellung, daß der „Impfstoff“ im Deltamuskel verbleibt, erschien mir reichlich naiv.

ganzer Artikel

Spaltung der Grundrechte-Bewegung
rationalgalerie, 11.10.2021, ULI GELLERMANN

rationalgalerie - Spaltung der Grundrechte-Bewegung
Foto: Shutterstock

Nachdenken! Reden! Vernetzen!

Solche wie Spahn sind frech: Er will „Bis zum nächsten Frühjahr“ an der Maskenpflicht an Schulen festhalten, obwohl die selbst innerhalb der verqueren Logik der „Zeugen Coronas“ völlig unsinnig ist. Das eigentliche Ziel: Eltern und Kinder sollen weiter gequält werden, um den Umsatz der Spritz-Stoffe zu erhöhen. Demselben Zweck dient ein Vertrag mit der Weltgesundheitsorganisation WHO, mit dem Deutschland 260 Millionen Euro für das ACT-A-Programm zusichert, das die Spritzstoffversorgung der Entwicklungsländer regeln soll.

ganzer Artikel

Willkommen im Faschismus
Rubikon, 07.10.2021, FELIX FEISTEL

Rubikon - Willkommen im Faschismus
Foto: Mikael Damkier/Shutterstock

Während der Coronakrise wurden zahlreiche Verordnungen erlassen, die mit Rechtsstaatlichkeit und demokratischer Kontrolle nichts mehr zu tun haben.

Seit 19 Monaten beschäftigt die Welt nur ein Thema: Corona. Dabei geht in den meisten westlichen Ländern etwas vor sich, das zu benennen uns oft die Worte fehlen. Manch einer verwendet besonders bedeutungsschwere Begriffe, etwa „Faschismus“ oder „Totalitarismus“, um zu beschreiben, in welche Richtung sich die Gesellschaften international, vor allem aber die deutsche Gesellschaft entwickelt haben. Vokabeln wie diese erscheinen zunächst überzogen und werden auch scharf zurückgewiesen.

ganzer Artikel (PDF)»

Und raus bist du: An deutschen Hochschulen geht „Impfen“ über Studieren
NachDenkSeiten, 08.10.2021, RALF WURZBACHER

Nachdenkseiten - Und raus bist du
Foto: Dragon Images / Shutterstock

Endlich wieder Präsenzlehre an Deutschlands Universitäten nach 18 Monaten Homeoffice. Aber nicht für alle. Im neuen Wintersemester haben freiwillig Unge„impfte“ gemäß 3G-Regel nur Zutritt bei vorhandenem Goldesel. Mithin müssen deshalb Zehntausende junger Menschen ihr Studium hinschmeißen. Nach den Motiven ihrer Entscheidung fragt keiner, mag diese noch so begründet und nachvollziehbar sein. Die NachDenkSeiten wollten von zentralen hochschulpolitischen Akteuren wissen, wie sie sich dazu positionieren und wo bei all dem das Recht auf Bildung bleibt. Die Antworten fielen dürftig aus und lassen trotzdem tief blicken.

ganzer Artikel

Die Diktatur der Wenigen
Rubikon, 07.10.2021, VANDANA SHIVA

Rubikon - Die Diktatur der Wenigen
Foto: Triff/Shutterstock.com

Eine Lokalisierungsbewegung kann die Untergrabung der Demokratie durch die Ultrareichen beenden.

Die Menschheit steht an einem Scheideweg ihrer Evolution. Entweder entscheiden wir uns dafür, uns auf dem vom einen Prozent in den letzten 500 Jahren vorgezeichneten Weg weiter auf unser Aussterben zuzubewegen, oder wir entscheiden uns dafür, als Mitglieder der Erdengemeinschaft die Samen der Zukunft zu säen. Wir tun es im Bewusstsein und in der Überzeugung, dass unser Aussterben nicht unvermeidlich ist, dass wir das Potenzial haben, einen anderen Weg zu gehen, der von unserem Engagement für eine friedliche Ko-Evolution mit anderen Arten und Kulturen geprägt ist.

ganzer Artikel (PDF)»

Alles nach Plan
Rubikon, 06.10.2021, KERSTIN CHAVENT

Rubikon - Alles nach Plan
Foto: CeltStudio/Shutterstock.com

Zufall oder Absicht? Pandemie oder Plandemie? – Von der Beantwortung dieser Fragen hängt unsere Zukunft ab.

In unserer Welt regiert der Zufall. Zufällig ist unser Universum aus einem Knall entstanden. Zufällig haben sich die Vorstellungen durchgesetzt, nach denen der Mensch ein Sünder ist, eine Gefahr für seinen Nächsten, ein unbedeutendes, auswechselbares Rädchen im Getriebe. Zufällig wurde uns alles ausgeredet, was uns an unsere Kraft, unsere Schönheit und unsere natürliche Größe erinnert. Und zufällig führt diese Art von „Fortschritt“ die Menschheit in das Nichts zurück, aus dem sie gekommen ist. Wo alles beliebig ist, kann es auch keinen Plan geben, der ein Virus dazu benutzt, das natürliche Leben auf dem Planeten, einschließlich des Menschen, durch künstliches Leben zu ersetzen. Doch was, wenn es sich in Wirklichkeit ganz anders verhält?

ganzer Artikel (PDF)»

Ich kann nicht mehr
Multipolar, 05.10.2021, OLE SKAMBRAKS

multipolar - ich kann nicht mehr
Bild: Shutterstock

In einem offenen Brief äußert sich ein ARD-Mitarbeiter kritisch zu anderthalb Jahren Corona-Berichterstattung: Ole Skambraks arbeitet seit 12 Jahren als redaktioneller Mitarbeiter und Redakteur beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk.

Ich kann nicht mehr schweigen. Ich kann nicht mehr wortlos hinnehmen, was seit nunmehr anderthalb Jahren bei meinem Arbeitgeber, dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk passiert. In den Statuten und Medienstaatsverträgen sind Dinge wie „Ausgewogenheit“, „gesellschaftlicher Zusammenhalt“ und „Diversität“ in der Berichterstattung verankert. Praktiziert wird das genaue Gegenteil. Einen wahrhaftigen Diskurs und Austausch, in dem sich alle Teile der Gesellschaft wiederfinden, gibt es nicht.

ganzer Artikel

Wahl 2021: Deutschlands dunkle Zukunft
apolut, 01.10.2021, WOLFGANG EFFENBERGER

apolut - Deutschlands dunkle Zukunft
Jan von Uxkull-Gyllenband / shutterstock.com

Am Sonntag, dem 26. September 2021, konnten 61.168.234 Wahlberechtigte ihr Kreuzchen machen. 14.329.469 blieben gleich daheim, und fast eine halbe Million machten ihren Stimmzettel ungültig.

Im Vordergrund: Klima schützen bzw. Klimaschutz wählen. Doch was ist unter Klima zu verstehen? Klima ist geographisch festgelegt und gibt genau für dieses Gebiet den typischen Ablauf der Witterung an. Die Umwelt dagegen bezeichnet etwas, mit dem ein Lebewesen in kausaler Beziehung steht. Dass in einem verschmutzten Wasser die Fische sterben, kann man sogar Sechsjährigen klarmachen. Und in einer intakten Umwelt sind auch Klimaschäden vermeidbar. Die größten Schäden für Umwelt, Mensch und Tier werden durch die nicht enden wollenden Kriege des Westens (einschließlich des Einsatzes von Geoengineering) verursacht – das ist aber für die Grünen und auch für die „Fridays for Future“-Bewegung kein Thema! Ohne Frieden, ist alles Andere Nichts! Doch der Frieden und die Ächtung des Krieges waren kein Wahlkampfthema.

ganzer Artikel

Die eugenische „Impf“therapie
Demokratischer Widerstand, 01.10.2021, Markus Fiedler

Demokratischer Widerstand - Die eugenische Impftherapie
Grafik: Demokratischer Widerstand

Der Verdacht, dass die Corona-„Impfung“ in vielen Fällen zu Unfruchtbarkeit führt, erhärtet sich mit jedem Tag.

Verglichen mit allen anderen Impfungen der letzten Jahrzehnte sind die Corona-„Impfungen“ deutlich gefährlicher. Während im Mittel laut impfnebenwirkungen.net zwischen 2007 und 2017 pro Jahr etwa 525 Personen im europäischen Wirtschaftsraum nach Grippeimpfungen verstarben, so stehen diesen derzeit mit Stand vom 17. September 2021 6.754 Tote nach Corona-Genmanipulations-„Impfungen“ gegenüber. Damit sind die vom Staat massiv aufgenötigten Corona-Genspritzen nach der aktuellen Datenlage 42-mal tödlicher als Grippeimpfungen.

ganzer Artikel

Ungeimpftenverunglimpfung
1bis19, 26.09.2021, Martina Binnig

1bis19 - Ungeimpftenverunglimpfung
Grafik: Pixabay

Eine satirisch-fiktive Ansprache an die „Ungeimpften“

Was beklagt ihr euch, ihr „Ungeimpften“? Wer nicht hören will, muss fühlen! Und es war doch nun wirklich nicht zu überhören, als unser Bill Gates schon am 12. April 2020 in den „Tagesthemen“ sagte: „Wir werden den zu entwickelnden Impfstoff letztendlich sieben Milliarden Menschen verabreichen […]“.

Auch unsere Angela Merkel äußerte am 19. Februar 2021 unmissverständlich, „[…] dass die Pandemie erst besiegt ist, wenn alle Menschen auf der Welt geimpft sind“.

ganzer Artikel

Worum es wirklich geht
tkp, 22.09.2021, PETER F. MAYER

tkp - Worum es wirklich geht
Foto: A. Krebs auf Pixabay

Gerade eben in einem Morgenjournal des ORF enthüllte der Epidemiologe der Donau Universität Krems, Gerald Gartlehner, worum es wirklich geht. 2G in der Nachtgastronomie sei sinnvoll, da dadurch die „Impf“bereitschaft bei Jüngeren steige, so Gartlehner. Es geht also nicht um Schutz vor Infektion oder vor Krankheit, nein, darum geht es längst nicht mehr. Es geht nur mehr um den Verkauf von „Impf“stoffen im Interesse der Pharmabranche.

Dem gleichen Ziel dienen auch die Angriffe auf Arbeitnehmer. Wer gekündigt wird weil unge„impft“, dem soll das Arbeitslosengeld gekürzt werden.

ganzer Artikel

Die Diffamierung hat Methode!
Rubikon, 18.09.2021, MARCUS KLÖCKNER

Rubikon - Die Diffamierung hat Methode!
Foto: VGstockstudio/Shutterstock.com

Regierungskritiker werden gesellschaftlich tabuisiert, indem man sie in Talk-Shows systematisch in die rechte Ecke drängt. Exklusivabdruck aus „Zombie-Journalismus“.

Besonders beliebt ist das Werfen mit braunem Dreck im Rahmen politischer Talkshows. Das Prinzip geht so: Wenn überhaupt einmal eine Person eingeladen wird, die eine nicht opportune Meinung vertritt, sitzt in der Runde ein „Rechtsextremismus-Forscher“, „Rechtsextremismus-Experte“ oder jemand mit ähnlicher „Expertise“. Nicht immer, aber oft besteht deren Aufgabe darin, mit braunem Dreck zu werfen. Exklusivabdruck aus „Zombie-Journalismus: Was kommt nach dem Tod der Meinungsfreiheit?“.

ganzer Artikel (PDF)»

Die „Impf“pandemie offenbart den Genozid
LAUFPASS, 17.09.2021, WOLFGANG JESCHKE

LAUFPASS - Die „Impf“pandemie offenbart den Genozid
Foto: Raland / Shutterstock.com

Das „Impf“-Narrativ bröckelt. Die Schutzwirkung der Flüssigkeit, die wir „Impfstoff“ nennen sollen, scheint nicht einzutreten. Es erkranken vor allem doppelt gespritzte Menschen. Die Erkrankungsintensität ist bei den Gespritzten höher als bei Ungespritzten. Auch die 3. und 4. „Booster“-Spritze hilft nicht. Im Gegenteil: Die Zahlen aus Israel belegen, dass die „Impf“-Kampagne zum Auslöser einer echten Infektionswelle wurde. Nun belegen auch die Zahlen aus vormals nicht betroffenen Ländern, dass die „Impfung“ zur Pandemie führte, die wir bis dato nie gesehen haben. Der Genozid wird sichtbar.

ganzer Artikel

Die Aufhebung der Gleichheit
Multipolar, 17.09.2021, PAUL SCHREYER

Multipolar - Die Aufhebung der Gleichheit
Bild: picture alliance / Hans Lucas | Xose Bouzas

Mit den Zugangsbeschränkungen für Nichtgeimpfte beginnt eine neue Ära. Es ist ein Bruch mit einem ethischen Prinzip, das vor 172 Jahren erstmals in einer deutschen Verfassung normiert und zuletzt in der Nazizeit außer Kraft gesetzt worden war – der Gleichheit und Gleichberechtigung aller Bürger. Was folgt aus diesem Einschnitt und was steckt hinter dem massiven Druck zum Impfen?

ganzer Artikel

„Impfung“ bedeutet keine Immunität: Amerikanische CDC ändern heimlich „Impf“-Definition
Report24, 17.09.2021

Report24 - CDC ändern heimlich „Impf“-Definition
Bild: freepik / wayhomestudio

Eine „Impfung“ sorgt für Immunität, „Geimpfte“ sind gegen eine Krankheit immunisiert – und wer zwei Schüsse einer umstrittenen Covid-„Impfung“ erhalten ist, ist sogar „vollimmunisiert“: Das wird nicht nur seitens Politikern, sondern auch in den Medien eifrig verbreitet – erweckt es doch den Anschein, dass die Corona-„Impfung“ die Lösung aller Probleme ist. Doch die Vakzine halten nicht, was sie versprechen – und Schlagzeilen von infizierten und hospitalisierten „Vollimmunisierten“ sorgen für Stirnrunzeln. In den USA machte man es sich nun leicht: Man änderte einfach klammheimlich die Definition des Begriffs „Impfung“.

ganzer Artikel

Neue Ioannidis Studie zeigt sehr niedrige Infektionssterblichkeit unter 50 und einen stark negativen Einfluss von Heimen für Ältere
TKP, 09.09.2021

TKP - das Impfstoff Desaster
Bild: TKP

Frühe Schätzungen für die Infektionssterblichkeitsrate IFR waren um Größenordnungen zu hoch. Auch jetzt noch wird die Gefährdung von jüngeren Menschen massiv überschätzt. Der weltweite Numer-1-Medizin-Wissenschaftler John P.A. Ioannidis präzisiert nun die IFR-Daten für alle Altersgruppen.

Es wurde festgestellt, dass die IFR von COVID-19 bei älteren Menschen an Orten, an denen Seroprävalenzstudien viele ältere Menschen erfasst haben, stark variiert. Die IFR bei in der Community lebenden älteren Menschen war durchweg niedriger als bei älteren Menschen insgesamt, und in Ländern, in denen Pflegeheime weit verbreitet sind, war der Unterschied sehr groß.

ganzer Artikel

Sind wir nicht alle ein bisschen „ungeimpft“?
neulandrebellen, 06.09.2021, ROBERTO J. DE LAPUENTE

neulandrebellen - Sind wir nicht alle ein bisschen „ungeimpft“?
John Vachon for U.S. Farm Security Administration,
Public domain, via Wikimedia Commons

Die „Ungeimpften“ sollen unter Druck gesetzt werden: Das liest man dieser Tage ständig. Aber soll es nur die treffen, die „ungeimpft“ sind? So wie man jedenfalls mit den „Ungeimpften“ umgeht, soll das wohl auch eine Botschaft an die „Geimpften“ sein.

Am letzten Wochenende zogen sie die Schlinge wieder enger, verpesteten sie die ohnehin miese Stimmung abermals. Die Grünen in Baden-Württemberg machten schon mal klar, dass es einen Lockdown für „Ungeimpfte“ geben könnte. Die müssten dann auf Kontakte verzichten und dürften kaum jemanden treffen. Solche Maßnahmen sind natürlich nur mit einer ausreichenden, für alle gut sichtbaren Kennzeichnung von „ungeimpften Menschen kontrollierbar. Womöglich haben die grünen Khmer aber auch daran schon gedacht. Als Enkel jener Neuen Linken, die Habermas einst als »rote SA« titulierte, darf man nicht glauben, sie hätten nicht auch dafür schon einen netten Vorschlag in der Ledermanteltasche.

ganzer Artikel

Der Kaiser hat keine Kleider: Über den Mut, den Bann zu brechen
apolut, 06.09.2021, JULIUS RUECHEL

apolut - der Kaiser hat keine Kleider
Bildquelle: upload.wikimedia.org

An alle Schweigenden im Lande, die noch zusehen, wie unsere Gesellschaft gespalten wird.

Die Mächtigen haben schon längst signalisiert, dass sie nicht im Traum daran denken, zu einer liberalen Demokratie zurückzukehren, die auf Freiheit und die Achtung unveräußerlicher Rechte des Einzelnen gegründet ist. Wenn man ihnen mit Daten entgegentreten könnte, hätten sie schon lange klein beigegeben. Doch mit Daten sind sie nicht zu beeindrucken. Es geht hier nicht um ein Virus. Wir haben es mit einem Psychospiel zu tun, in dem es um Macht und Kontrolle geht.

In dieser Schönen neuen Welt werden die Herrschenden unter Vorbehalt gestellte, vorübergehende Vergünstigungen gewähren, die an die Virensaison, Wohlverhalten und jede beliebige Bedingung geknüpft sind, die ihnen wichtig scheint, um die je aktuelle Social-Engineering-Agenda durchzusetzen. Ist die Büchse der Pandora einer Gesellschaft von Rechten unter Vorbehalt erst einmal geöffnet, sind ihren Phantasien keine Grenzen mehr gesetzt.

ganzer Artikel (PDF)»

Drohen False Flag-Terrorangriffe auf „Impf“zentren?
2020news, 05.09.2021

2020news - False Flag-Terrorangriffe auf „Impf“zentren?
Bildquelle: 2020news

Der Nachrichtendienst des Bundes der Schweiz behauptet gegenüber der NZZ am Sonntag, dass Angriffsziele „möglicher Terrorangriffe auch die Covid-19-„Impf“zentren sowie „Impfstoff“transporte und „Impfstoff“hersteller sein“ können. Konkrete Hinweise liegen laut Auskunft der Sprecherin Isabelle Graber jedoch nicht vor, wie die NZZ am 28. August 2021 berichtet. Wenn es keinerlei konkrete Hinweise gibt, die die Vermutungen des Schweizer Geheimdienstes stützen, warum stellt er sie dann in den Raum?

Der kanadische Journalist James Corbett wirft in seinem Video „Red Alert: False Flag Incoming!“ vom 2. September 2021 die Frage auf, ob die nach eigenen Angaben grundlose Befürchtung des Schweizer Dienstes als Vorbereitung der Öffentlichkeit auf einen möglichen (False Flag-)Terrorangriff zu deuten sein könnte.

ganzer Artikel

Menschenrecht Bildung nur für „Geimpfte“?
Multipolar, 05.09.2021, CAMILLA HILDEBRANDT

Multipolar - Menschenrecht Bildung nur für „Geimpfte“?
Foto: picture alliance/dpa | Bernd von Jutrczenka

Wissenschaft und Lehre sind frei – so das Grundgesetz in Deutschland und auch in Österreich. Doch für einige Studenten in Österreich gilt bereits 1G, nur „Geimpfte“ dürfen studieren. In Deutschland setzt sich immer mehr 3G durch. Was passiert mit unserem hoch gepriesenen Bildungssystem? Wo sind die Verfassungsrechtler, wenn es um diese Regeln geht?

„Die Wissenschaft und ihre Lehre ist frei“, so Artikel 17 des Staatsgrundgesetzes in Österreich. Doch für Studenten an der Medizinischen Universität Innsbruck gilt ab dem Wintersemester die 1G-Regel, Erstsemestrige dürfen am klinischen Lehrbetrieb nur vollständig „geimpft“ teilnehmen. Für die Hauptuni gilt die 3G-Regel. „Wir glauben, dass das für angehende Mediziner zumutbar ist“, begründet Rektor Wolfgang Fleischhacker gegenüber dem ORF die Entscheidung. Auch der Rektor der Uni Salzburg, Hendrik Lehnert, plädiert für die 1G-Regelung. Diese sei einfacher zu kontrollieren. In der Johannes Kepler Universität Linz wird derweil an der Einführung von farbigen Kontrollbändern gearbeitet, so eine Mitteilung der Universität vom 3. September.

ganzer Artikel

Unfassbar: Spahn entlarvt Corona-Politik und Medien schweigen es tot.
Unglaubliche Aussage bei „Hart aber fair“
reitschuster.de, 05.09.2021, BORIS REITSCHUSTER

reitschuster - Spahn entlarvt Corona-Politik
Bild: Boris Reitschuster

Bisher galt es als böse Verschwörungstheorie und „Corona-Ketzerei“, wenn jemand behauptete, wir hätten es bei Corona mit einer „Test-Pandemie“ zu tun – und ohne die ausgiebigen Tests wäre die Situation nie so eskaliert und es gäbe keine Corona-Maßnahmen, wie wir sie kennen. Wer diese Position vertritt, muss sich auf Ausgrenzung, Diffamierung und Hass einstellen. Und das, obwohl sie kein Geringerer als das österreichische Gegenstück zum deutschen RKI-Chef Lothar Wieler vertritt: „Ohne PCR-Tests wäre die Pandemie niemandem aufgefallen“, sagte Professor Dr. Franz Allerberger, der Leiter der österreichischen Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES). Ich habe hier bereits im Juni darüber berichtet. In den großen Medien wurde die Aussage aus berufenem Munde allerdings so gut wie totgeschwiegen. Wie so vieles, was nicht in das offizielle Corona-Narrativ passt.

ganzer Artikel

„Ungeimpft“ und vogelfrei
Rubikon, 24.08.2021, SIMONE THEISEN-DIETHER

Rubikon - „Ungeimpft“, und vogelfrei
Foto: siam.pukkato/Shutterstock.com

Wer sich der Gen-Spritze verweigert, ist in Deutschland gesellschaftlich zum Abschuss freigegeben.

„Ungeimpft“ lebt es sich schwer im Deutschland des Jahres 2021. Die Luft wird immer dünner, der Spielraum gesellschaftlicher Teilhabe immer kleiner. Hinzu kommt, dass jene, die die Nadel ablehnen, an den gesellschaftlichen Rand gedrängt und entmenschlicht werden. Wie konnte es so weit kommen? Wie konnten sich in Deutschland in kürzester Zeit Abgründe auftun, von denen man eigentlich gedacht hätte, dass sie überwunden wären? Quälende Fragen, die einer unserer Leserinnen schlaflose Nächte bereiteten. In ihrem Beitrag schüttet sie ihr von Corona-Restriktionen geschundenes Herz aus.

ganzer Artikel (PDF)»

„Geimpft“, gehofft und doch verloren
LAUFPASS, 22.08.2021, WOLFGANG JESCHKE

Laufpass - „Geimpft“, gehofft und doch verloren
Foto: fizkes / Shutterstock.com

Die Flüssigkeiten, die wir Impfstoffe nennen sollen, funktionieren nicht. Die Daten aus den USA, Island, Israel und anderen Ländern belegen, dass keine echte Immunisierung stattfindet. Die gibt es nur auf natürliche Weise – durch Infektion. Die dabei erworbene Immunität hält dauerhaft und wirkt auch gegen alle „Mutationen“. Anders bei den „Geimpften“: Gespritzte sind ansteckend wie Ungespritzte, werden krank und können sterben. Auch der dritte Schuss ist ein Schuss in den Ofen. Das „solidarische“ Opfer der Impfbereiten war sinnlos. Sie haben sich eine Flüssigkeit spritzen lassen, die nichts taugt – aber mit Sicherheit hohe Risiken birgt, wie auch die Hersteller freimütig einräumen. Mit diesem Fiasko ist für Diskriminierung der Ungespritzten kein Raum mehr da. Sie sind am Ende die gesünderen Menschen.

ganzer Artikel

-->

RECHT

»Sensationsrichter« von Weimar:
Acht Razzien im Umfeld
Betroffene schildern Merkwürdigkeiten
reitschuster.de, 01.07.2021, Gregor Amelung

Nach Informationen von 2020news wurden die Wohnungen und / oder die Büroräume von Richter Dettmar, des Verfahrensbeistands der Kinder, einer Mutter eines Kindes sowie von Prof. Ulrike Kämmerer, Prof. Dr. Christian Kuhbandner, Prof. Dr. Ines Kappstein und von Uli Masuth, einem Kandidaten der Partei »dieBasis«, durchsucht. Handys, Computer sowie Unterlagen wurden dabei von der Polizei beschlagnahmt.

ganzer Artikel

weitere Artikel »

„Impfen“, Test, Masken
Sterbestatistik/EU

„Impfen“ macht frei?
Nur Kämpfen macht frei!
Rationalgalerie, 15.07.2021, ULI GELLERMANN

Über 240 Meter hoch brüllte die Inschrift auf dem Düsseldorfer Fernsehturm in die Landschaft: „Impfen“ = Freiheit. Die Lichtinstallation galt als Kunst. Auch als Kunst gilt der Song der Österreichischen Gesundheitskasse: „Baby lass uns „impfen“ – Endlich sind wir frei“, der bis heute auf YouTube zu haben ist. Auch das Video des Bundespräsidenten: „Viele konnten den Impftermin kaum erwarten, so wie ich selbst“. Er will uns „aus den Fängen der Pandemie befreien“.

ganzer Artikel

weitere Artikel »

Partei, Organisation, Verein

dieBasis – Basisdemokratische Partei Deutschland

dieBasis macht transparente Politik und entwickelt direkte Demokratie für alle. Wir brennen für eine gerechtere, freiere Welt, in der der Mensch wieder Mensch sein kann, in der alle selbstermächtigt und empathisch ihre wahre Natur leben können.

Wir begrenzen die Macht Einzelner und die von Organisationen. Wir setzen auf die Gewaltenteilung zwischen Parlament, Regierung, Justiz und Medien. Denn nur so kann Freiheit geschaffen und bewahrt und eine Welt in Würde möglich werden.

Website

Landesverband HB

weitere Artikel »

Test irrelevant

Positiver Test beweist keine „Infektion“ nach dem IfSG.
Viele Tests = Viele falsche „Fälle“.

Kinder schützen

Keine Masken, keine Tests, kein Abstand, keine Angst.
Sofort normaler Unterricht!

Keine „Impfung“

Sie ist nicht nötig, sie schützt fast gar nicht
Sie ist sehr riskant.