Für Freiheit und Demokratie

Archiv
Januar 2021

HOME August 2021 Juli 2021 Juni 2021 Mai 2021 April 2021 Februar/März 2021 Aug. – Dez. 2020

Bericht aus dem Innenleben einer Nachrichtenredaktion
Die Mainstream-Blase
Multipolar, Ralf Arnold, 31.01.2021


An dem Tag, als der erste Corona-Verdachtsfall in unserer Region auftauchte, wurde ich von unserer Nachrichtenchefin angehalten, das unbedingt als „Aufmacher“, also als erste Meldung in die nächste Nachrichtensendung zu nehmen. Damals war ich schon äußerst skeptisch und fand es maßlos überzogen, einen bloßen Verdachtsfall zum Aufmacher zu küren. Allerdings konnte ich mich der allgemeinen Aufgeregtheit um mich herum nicht entziehen und setzte die Meldung auf die „eins“. Ein ungutes Gefühl aber blieb und das sollte sich die nächsten Wochen noch massiv verstärken.

ganzer Artikel (PDF)»

Das Angsthasenland
KenFM, Ralf Rosmiarek, 30.01.2021

In Coronazeiten wurde der Bürger, eigentlich Souverän einer Demokratie, zum eingeschüchterten Befehlsempfänger degradiert.
„Fürchtet euch nicht“ soll der Engel des Herren bei der Geburt Jesu zu den Hirten gesagt haben. Die Botschaft der politischen Kaste an „ihre“ Bürger besagt das Gegenteil: Fürchtet euch – unbedingt und andauernd. „Christliche“ Parteien wirken bei dieser massiven Angstkampagne federführend mit. In einer sinnentleerten, materialistischen Gesellschaft besteht die letzte verbleibende Sicherheit darin, das kleine körperliche Leben, das in uns ist, möglichst zu verlängern. Daher können Mächtige die Menschen auch bei dieser Urangst, zu sterben, „packen“ – und sie dazu überreden, alles aufzugeben, was das Leben eigentlich lebenswert macht. Anstatt Risiken einzugehen und um Freiheit und Menschenrechte auch mal kraftvoll zu kämpfen, ducken sich die Bürger eingeschüchtertert unter der Knute ihrer Zwingherren und überreden sich selbst noch dazu, dass das alles schon seine Richtigkeit habe mit dem Gesundheitsschutz. Solange der Mut nicht in immer mehr Menschen wiedererwacht, werden sie wohl als Schrumpfform ihrer selbst dahindämmern.

ganzer Artikel (PDF)»

Wie die Tagesschau mit Übersterblichkeit trickst
Feine Mogelpackung bei der ARD
reitschuster.de, Christian Neef, 29.01.2021

„Keine deutliche Übersterblichkeit in Deutschland“ – so titelt heute knapp, klar und korrekt der „Spiegel“. Zuschauer der Tagesschau in der ARD kommen indes wohl genau zum gegenteiligen Schluss. Die Botschaft in der 20-Uhr-Sendung ist eindeutig: „Zahl der Sterbefälle 2020 gestiegen“, prangt in großen Lettern schon bei der Anmoderation im Bild. Das hat in etwa den Neuigkeitswert wie „Sommer wärmer als Winter“ – weil wegen des steigenden Alters der Bevölkerung ein leichtes Ansteigen der Sterbefälle die statistische Norm ist. Im gesprochenen Text ist gar von einem Anstieg um „fast ein Drittel“ die Rede – zwar nur im Dezember. Aber hört da jeder so genau hin, wenn mit großen Lettern das ganze Jahr geschrieben steht? Weiter heißt es, die „Entwicklung der Todeszahlen“ sei parallel verlaufen „zu den Wellen der Corona-Pandemie“. In dem eingespielten Video wird dann ausgeführt: „Weniger Todesfälle zu Beginn des Jahres als üblich“

ganzer Artikel (PDF)»

„The Great Reset“ – ein Schachzug der Finanzelite
kla.tv, hag., 28.01.2021

Unter dem Motto „The Great Reset“ findet seit dem 25. Januar das virtuelle Treffen des Weltwirtschaftsforums statt. Als Ausweg aus der Corona-Krise soll ein Systemwandel der globalen Wirtschaft herbeigeführt werden. Dabei diskutieren neben hochkarätigen Führungskräften über 100 Milliardäre über „das Voranbringen eines neuen sozialen Vertrages“ und „den Konsum für eine nachhaltige Zukunft“. Doch dient dieser „Great Reset“ tatsächlich dem Wohl des Volkes oder handelt es sich hierbei um einen wohldurchdachten Schachzug der Finanzelite?

ganzer Artikel (PDF)»

Quarantäne-Anordnungen – Einschüchtern gilt nicht
Achgut.com, Ansgar Neuhof, 27.01.2021

Strafen, Verbote, Einschüchterungen – das autoritäre Corona-Repressionssystem läuft auf vollen Touren. Ein Element dieses Systems ist die Quarantäne. Für den Fall ihrer Nichtbeachtung stellen Regierungen, Behörden und Medien schwerste Sanktionen in Aussicht – und das sogar solchen Personen, die nicht krank sind bzw. keine Krankheitssymptome haben und nicht einmal positiv getestet sind (und nur um diesen Personenkreis geht es in diesem Artikel). Das Sanktionsarsenal reicht von Bußgeldern bis hin zu strafrechtlicher Verfolgung und Zwangseinweisungen. Manches davon ist nur ein Bluff (wie zum Beispiel die angebliche Strafbarkeit), anderes muss man ernst nehmen.

ganzer Artikel (PDF)»

Falsch ausgestellte Totenscheine:
Tausende Ärzte mit einem Bein im Knast?
laufpass.com, Wolfgang Jeschke, 25.01.2021

Während die Exekutive in Deutschland systematisch Jagd auf Ärzte macht, die aus medizinischen Gründen ihren Patienten eine Befreiung von der Maskentragepflicht attestieren, wird etwas Wesentliches übersehen: Die Befreiung von der Maskentragepflicht ist Teil der elementaren Aufgaben von Medizinern. Menschen, die aus physiologischen oder psychologischen Gründen keine Maske tragen dürfen, müssen zwingend von der Maskenpflicht befreit werden. Unterlässt ein Arzt dies, macht er sich schuldig, weil er dann durch Unterlassung einen gesundheitlichen Schaden bei seinen Patienten riskiert und damit seine Garantenpflicht als Mediziner verletzt.
Ein wirklich kriminelles Verhalten von Ärzten findet sich indes an ganz anderer Stelle und wird nicht nur geduldet, sondern ist augenscheinlich erwünscht: Dort, wo Ärzte Totenscheine falsch ausstellen. Und das geschieht offenbar in großer Zahl in der ganzen Welt.

ganzer Artikel (PDF)»

GEHEIMES BKA-PAPIER
Linke Gegner das Gefährlichste an Querdenken-Demos
Der Nordkurier, Simone Schamann, 25.01.2021

Mit der Androhung juristischer Folgen versucht das Bundeskriminalamt, die Verbreitung einer internen Analyse zu unterbinden. Sie zeigt auf, wo die wahren Gefahren bei Querdenker-Demos lauern.

Das interne Schreiben des Bundeskriminalamtes (BKA), das dem Nordkurier vorliegt, richtet sich unter anderem an alle Landeskriminalämter, das Bundesministerium für Inneres, Bundesnachrichtendienst, Verfassungsschutz und Bundesanwaltschaft. Verfasst wurde es bereits Ende November 2020.

ganzer Artikel (PDF)»

Weimarer Corona-Urteil – Stufe 2 der Rakete gezündet
Achgut.com, Carlos A. Gebauer, Gastautor, 25.01.2021


Der Fall entwickelt sich wie eigentlich nicht anders zu erwarten weiter. Die Staatsanwaltschaft Erfurt hat am vergangenen Freitag beim Amtsgericht den Antrag auf Zulassung einer Rechtsbeschwerde eingereicht, sagte der Sprecher der Behörde, Hannes Grünseisen, am Freitag in Erfurt der Deutschen Presse-Agentur. Die Sache solle zu einer neuen Verhandlung und Entscheidung an einen anderen Richter zurückverwiesen werden.

ganzer Artikel (PDF)»

Unglaublich: WHO warnt vor Unzuverlässigkeit von PCR-Test
Abertausende unnötig in Quarantäne und Gesunde als infiziert gemeldet?
reitschuster.de, 22.01.2021


»Sodann führt die Organisation aus: „Die WHO erinnert Benutzer von In-Vitro-Diagnostik-Medizinprodukten daran, dass die Prävalenz (Häufigkeit) von Krankheiten den prädiktiven (abzusehenden) Wert der Testergebnisse verändert. Mit abnehmender Prävalenz steigt das Risiko falsch positiver Ergebnisse. Dies bedeutet, dass die Wahrscheinlichkeit, dass eine Person mit einem positiven Ergebnis (SARS-CoV-2 nachgewiesen) tatsächlich mit SARS-CoV-2 infiziert ist, mit abnehmender Prävalenz abnimmt, unabhängig von der behaupteten Spezifität.“ Kurzum: Je weniger Menschen erkrankt sind, umso höher die Gefahr, dass Gesunde als positiv getestet werden. Und umso geringer die Wahrscheinlichkeit, dass ein positiv Getesteter auch wirklich infiziert ist.«

ganzer Artikel (PDF)»

Amtsrichter in Weimar: Corona-VO verfassungswidrig
2020news.de, 21.01.2021

Ein Amtsrichter in Weimar hat einen Mann freigesprochen, der zu einer Geldbuße verurteilt werden sollte, weil er gegen das Corona-Kontaktverbot verstoßen hat, indem er mit mindestens sieben anderen Beteiligten aus insgesamt acht Haushalten seinen Geburtstag feierte, sechs Gäste zuviel nach der Thüringer Corona-Verordnung. Das Urteil des Richters fällt vernichtend aus: Die Corona-Verordnung ist verfassungswidrig und materiellrechtlich zu beanstanden.

Erstmalig hat sich ein Richter intensiv mit den medizinischen Fakten, den wirtschaftlichen Folgen und den Auswirkungen der konkreten Politik auseinandergesetzt.

ganzer Artikel (PDF)»

das Urteil (PDF)»

Zero Covid – Null Zweifel. Linker Aufruf für den Virus-Staat
KenFM, von Uli Gellermann, 20.01.2021

»Eine beträchtliche Menge linker Menschen hat sich zu einem Aufruf unter der Überschrift #ZeroCovid zusammengefunden. Nicht wenige von ihnen galten lange als Oppositionelle, manche begreifen sich sogar als Marxisten. Der Mehrheit von ihnen darf man redliche Absichten unterstellen.

Autoren übernehmen ungeprüft Zahlen
Von Beginn an geht der Aufruf-Text davon aus, dass die von Regierung und Massenmedien verbreitete Corona-Erzählung der Wahrheit entspricht: „Tausende Menschen sterben jeden Tag“ schreiben die Autoren und übernehmen ungeprüft jene Zahlen, die ein Apparat verbreitet, der nicht zwischen denen unterscheiden will, die AN dem Virus oder MIT diesem Virus gestorben sind.«

ganzer Artikel (PDF)»

Ein schreckenerregender Plan für die Zukunft
Die Welt nach COVID-19, das teuflische Projekt des WEF: „Resetting the Future of Work Agenda“ mit dem „Great Reset“
Neue Rheinische Zeitung, von Peter Koenig, 16.01.2021

Das Weltwirtschaftsforum hat im Oktober 2020 ein „Weißbuch“ mit dem Titel „Resetting the Future of Work Agenda – Disruption and Renewal in a Post-Covid World“ veröffentlicht. (Sinngemäß lautet der Titel: Der künftige Umbau der Arbeitswelt – Deren Zerstörung durch COVID-19 und ihre anschließende Erneuerung.) Dieses 31-seitige Dokument liest sich wie ein Plan zur Umsetzung der Buches „Covid-19 – the Great Reset“, das Klaus Schwab, der (1971) das Weltwirtschaftsforum gegründet hat und seit 1974 sein geschäftsführender Vorsitzender ist, und sein Mitarbeiter Thierry Malleret im Juli 2020 veröffentlicht haben.

ganzer Artikel (PDF)»

Tod auf Rezept. Mitten in der Coronakrise und politisch gewollt machen reihenweise Krankenhäuser dicht
NachDenkSeiten, von Ralf Wurzbacher, 15.01.2021

»Seit zehn Monaten beschwört die Politik den drohenden Gesundheitskollaps, sah aber tatenlos zu, wie die Versorgungslandschaft in nur einem Jahr um 20 Kliniken ärmer wurde. Was für Normalsterbliche ein Widerspruch ist, verkaufen Lobbyisten wie die „Bertelsmänner“ als Notwendigkeit und Fortschritt. Von Profitmaximierung reden sie lieber nicht, um so mehr von Effizienz, Spezialisierung und Zentralisierung. Der Gesundheitsminister hört ihnen dabei gerne zu, genauso wie Karl Lauterbach, dem halb so viele Hospitäler wie bisher genügen würden. Damit es so kommt, schnürt die Bundesregierung „Rettungspakete“ für die großen Fische, lässt die kleinen auf dem Trockenen sitzen und fördert weiter eifrig den Bettenabbau.«

ganzer Artikel (PDF)»

Lockdown-Terror
KenFM, von Ullrich Mies, 13.01.2021

»Einer der zahlreichen Superspreader von Desinformationen, Karl Lauterbach, SPD, ist begeisterter Lockdown-Anhänger. Seine Ansagen eskaliert er im Tagesrhythmus. Damit steht er nicht allein. Die wahren Vorreiter des Corona-Irrsinns sitzen in der Merkel-Zentralregierung. Diese missbraucht ihre Befehlsgewalt bis hinunter in die Länderstaatskanzleien und Kommunen. Aber sie sind nicht allein, denn der Lockdown-Terror wird transnational koordiniert. Premierminister Boris Johnson hat ab dem 5. Januar geltende Lockdownmaßnahmen für England bekanntgeben – inklusive Schulschließungen. Ferner fordert er alle Arbeitnehmer auf, soweit möglich, von zu Hause aus zu arbeiten. Auch Schottland schloss sich den Regelungen an. Ferner verlängerte Österreich den Lockdown.«

ganzer Artikel (PDF)»

Dr. Matthias Burchardt, Anthropologe und Bildungsphilosoph
Wege zum Ausstieg aus der Doublebind-Kommunikation in der Coronademokratie
11.01.2021

»Nehmen wir einmal – rein hypothetisch – an, die Pandemie wäre tatsächlich brandgefährlich. Nehmen wir weiterhin an, die Politiker wären ausschließlich von den edelsten Motiven beseelt und von den qualifiziertesten Wissenschaftlern beraten. Unter diesen Voraussetzungen wären die negativen Begleitumstände unserer Rettung (Niedergang der Ökonomie, Einschränkung von Grundrechten, Zerfall der öffentlichen Kultur, Spaltung der Gesellschaft, Überwachung und Kontrolle, Zensur) schlichtweg notwendige Übel. »Wo gehobelt wird, da fallen Späne. Der Zweck heiligt die Mittel. Wer A sagt, muss auch B sagen.« Doch stimmt das wirklich?«

ganzer Artikel (PDF)»

Brief an Bremer Bildungssenatorin Bogedan
Beschulungsregelungen mit Präsenzangeboten an Schulen
Bremer Freiheit, 11.01.2021

»Sehr geehrte Frau Senatorin Bogedan,
wir begrüßen und unterstützen alle – auch von Ihnen favorisierten – Beschulungsregelungen mit Präsenzangeboten an Schulen für Kinder und ihre Familien in Bremen. Wie der Initiativkreis Bremer Armutskonferenz in seinem Positionspapier der 4. Bremer Armutskonferenz im Juni 2020 feststellte, hat sich die sozialräumliche Spaltung Bremens seit 2010 immer weiter verschärft und nun durch die Corona-Maßnahmen noch weiter zugespitzt.«

ganzer Brief (PDF)»

Klatschen statt Kohle: Keine Prämien für Uni-Kliniken
Ostsee Zeitung, 08.01.2021

»Sie müssen sich mit dem Applaus der Menschen begnügen: Während Tausende Mitarbeiter im öffentlichen Dienst in MV Ende des Jahres bis zu 600 Euro Corona-Prämie erhalten haben, gehen ausgerechnet die 8000 Mitarbeiter in den großen Kliniken des Landes leer aus.«

ganzer Artikel (PDF)»

HÄNDLER-PROTEST #wir machen auf
Könnte EU-Recht den Corona-Lockdown sprengen?
Nordkurier, 06.01.2021

Der Jurist Rolf Karpenstein sagt: Der Lockdown verstößt gegen EU-Recht. Und: Die Beschränkungen der Freiheitsrechte werden von Großkonzernen und Politik genutzt, um dauerhaft Freiheitsrechte auszuhebeln. Wie begründet er das?

»Der Hamburger Rechtsanwalt Rolf Karpenstein (57) ist überzeugt, dass die Corona-Politik von Bund und Ländern nicht auf den bestmöglichen Gesundheitsschutz von Risiko-Gruppen ausgerichtet ist, sondern auf machtpolitische und fiskalische Ziele. Die mit dem anhaltenden Lockdown verbundenen Verbote für Unternehmer und Gewerbetreibende seien nicht mit den EU-Freiheitsrechten vereinbar, sagt er.«

ganzes Interview (PDF)»

HOME August 2021 Juli 2021 Juni 2021 Mai 2021 April 2021 Februar/März 2021 Aug. – Dez. 2020