Bremer Freieheit - für ein selbstbetimmtes Leben!Bremer Freieheit - für ein selbstbetimmtes Leben!

Für Freiheit und Demokratie

Archiv
Oktober 2021

HOME September '21 August '21 Juli '21 Juni '21 Mai '21 April '21 Februar/März '21 Januar '21 Aug. - Dez. '20

Artikel des letzten Monats

Willkommen im Faschismus
Rubikon, 07.10.2021, FELIX FEISTEL

Rubikon - Willkommen im Faschismus
Foto: Mikael Damkier/Shutterstock

Während der Coronakrise wurden zahlreiche Verordnungen erlassen, die mit Rechtsstaatlichkeit und demokratischer Kontrolle nichts mehr zu tun haben.

Seit 19 Monaten beschäftigt die Welt nur ein Thema: Corona. Dabei geht in den meisten westlichen Ländern etwas vor sich, das zu benennen uns oft die Worte fehlen. Manch einer verwendet besonders bedeutungsschwere Begriffe, etwa „Faschismus“ oder „Totalitarismus“, um zu beschreiben, in welche Richtung sich die Gesellschaften international, vor allem aber die deutsche Gesellschaft entwickelt haben. Vokabeln wie diese erscheinen zunächst überzogen und werden auch scharf zurückgewiesen.

ganzer Artikel (PDF)

Und raus bist du: An deutschen Hochschulen geht „Impfen“ über Studieren
NachDenkSeiten, 08.10.2021, RALF WURZBACHER

Nachdenkseiten - Und raus bist du
Foto: Dragon Images / Shutterstock

Endlich wieder Präsenzlehre an Deutschlands Universitäten nach 18 Monaten Homeoffice. Aber nicht für alle. Im neuen Wintersemester haben freiwillig Unge„impfte“ gemäß 3G-Regel nur Zutritt bei vorhandenem Goldesel. Mithin müssen deshalb Zehntausende junger Menschen ihr Studium hinschmeißen. Nach den Motiven ihrer Entscheidung fragt keiner, mag diese noch so begründet und nachvollziehbar sein. Die NachDenkSeiten wollten von zentralen hochschulpolitischen Akteuren wissen, wie sie sich dazu positionieren und wo bei all dem das Recht auf Bildung bleibt. Die Antworten fielen dürftig aus und lassen trotzdem tief blicken.

ganzer Artikel

Die Diktatur der Wenigen
Rubikon, 07.10.2021, VANDANA SHIVA

Rubikon - Die Diktatur der Wenigen
Foto: Triff/Shutterstock.com

Eine Lokalisierungsbewegung kann die Untergrabung der Demokratie durch die Ultrareichen beenden.

Die Menschheit steht an einem Scheideweg ihrer Evolution. Entweder entscheiden wir uns dafür, uns auf dem vom einen Prozent in den letzten 500 Jahren vorgezeichneten Weg weiter auf unser Aussterben zuzubewegen, oder wir entscheiden uns dafür, als Mitglieder der Erdengemeinschaft die Samen der Zukunft zu säen. Wir tun es im Bewusstsein und in der überzeugung, dass unser Aussterben nicht unvermeidlich ist, dass wir das Potenzial haben, einen anderen Weg zu gehen, der von unserem Engagement für eine friedliche Ko-Evolution mit anderen Arten und Kulturen geprägt ist.

ganzer Artikel (PDF)

Alles nach Plan
Rubikon, 06.10.2021, KERSTIN CHAVENT

Rubikon - Alles nach Plan
Foto: CeltStudio/Shutterstock.com

Zufall oder Absicht? Pandemie oder Plandemie? – Von der Beantwortung dieser Fragen hängt unsere Zukunft ab.

In unserer Welt regiert der Zufall. Zufällig ist unser Universum aus einem Knall entstanden. Zufällig haben sich die Vorstellungen durchgesetzt, nach denen der Mensch ein Sünder ist, eine Gefahr für seinen Nächsten, ein unbedeutendes, auswechselbares Rädchen im Getriebe. Zufällig wurde uns alles ausgeredet, was uns an unsere Kraft, unsere Schönheit und unsere natürliche Größe erinnert. Und zufällig führt diese Art von „Fortschritt“ die Menschheit in das Nichts zurück, aus dem sie gekommen ist. Wo alles beliebig ist, kann es auch keinen Plan geben, der ein Virus dazu benutzt, das natürliche Leben auf dem Planeten, einschließlich des Menschen, durch künstliches Leben zu ersetzen. Doch was, wenn es sich in Wirklichkeit ganz anders verhält?

ganzer Artikel (PDF)

Ich kann nicht mehr
Multipolar, 05.10.2021, OLE SKAMBRAKS

multipolar - ich kann nicht mehr
Bild: Shutterstock

In einem offenen Brief äußert sich ein ARD-Mitarbeiter kritisch zu anderthalb Jahren Corona-Berichterstattung: Ole Skambraks arbeitet seit 12 Jahren als redaktioneller Mitarbeiter und Redakteur beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk.

Ich kann nicht mehr schweigen. Ich kann nicht mehr wortlos hinnehmen, was seit nunmehr anderthalb Jahren bei meinem Arbeitgeber, dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk passiert. In den Statuten und Medienstaatsverträgen sind Dinge wie „Ausgewogenheit“, „gesellschaftlicher Zusammenhalt“ und „Diversität“ in der Berichterstattung verankert. Praktiziert wird das genaue Gegenteil. Einen wahrhaftigen Diskurs und Austausch, in dem sich alle Teile der Gesellschaft wiederfinden, gibt es nicht.

ganzer Artikel

Wahl 2021: Deutschlands dunkle Zukunft
apolut, 01.10.2021, WOLFGANG EFFENBERGER

apolut - Deutschlands dunkle Zukunft
Jan von Uxkull-Gyllenband / shutterstock.com

Am Sonntag, dem 26. September 2021, konnten 61.168.234 Wahlberechtigte ihr Kreuzchen machen. 14.329.469 blieben gleich daheim, und fast eine halbe Million machten ihren Stimmzettel ungültig.

Im Vordergrund: Klima schützen bzw. Klimaschutz wählen. Doch was ist unter Klima zu verstehen? Klima ist geographisch festgelegt und gibt genau für dieses Gebiet den typischen Ablauf der Witterung an. Die Umwelt dagegen bezeichnet etwas, mit dem ein Lebewesen in kausaler Beziehung steht. Dass in einem verschmutzten Wasser die Fische sterben, kann man sogar Sechsjährigen klarmachen. Die größten Schäden für Umwelt, Mensch und Tier werden durch die nicht enden wollenden Kriege des Westens (einschließlich des Einsatzes von Geoengineering) verursacht – das ist aber für die Grünen und auch für die „Fridays for Future“-Bewegung kein Thema!

ganzer Artikel

HOME September '21 August '21 Juli '21 Juni '21 Mai '21 April '21 Februar/März '21 Januar '21 Aug. - Dez. '20